Überdruckventil Kombi-Überdruckventil DOT 407 MC-307-Überdruckventil

DOT-407-Ventil, 3″ NPS-Anschluss

Mit unseren 3″ DOT-407-Ventilen können Sie quasi jeden MC-307- oder MC-312-Tankwagen auf DOT-407- oder DOT-412-Ventile aufrüsten. Es bietet sämtliche Vorteile der 400er-Ventilserie ohne teure Schweißarbeiten. Die Strömungsraten liegen knapp unterhalb der unserer Standard-DOT-407-Ventile, sind für die meisten Tankwagen aber mehr als ausreichend. Die spezifischen Strömungsraten finden Sie in nachfolgender Tabelle. Edelstahl-Ventilsitzdichtungen auf einem Teflon®-gekapselten Silikon-O-Ring. Dieser O-Ring ist vollständig chemikalienfest und blasendicht, entsprechend den neuesten DOT-Anforderungen. Diese Baugruppe entspricht ferner den Überspannungsanforderungen gemäß 178.345-10 (b) (3). Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen Ausbau

Diese Abschnitt wird durch den JW Player ersetzt.

Kombi-Druck- / Vakuum- sicherheitsventil DOT 407

Dieses federbelastete, doppeltwirkende Druck-/Vakuumsicherheitsventil stellen sicher, dass in Tankanhängern mit gefährlichen Chemikalien keine positiven und negativen Kräfte entstehen, auch Druck und Vakuum genannt. Jedes Ventil wird gemäß den Kundenvorgaben sorgfältig zusammengebaut und geprüft. Unser besonderes Augenmerk galt dem Design, mit dem Ziel, die Anzahl der Reparaturteile zu minimieren, um so ein Ventil zu erhalten, dass sich schnell und bequem mit einfachen Handwerkzeugen auseinander bauen lässt. Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen

MC-307-Überdruckventil

Bei dem MC-307-Überdruckventil handelt es sich um ein druckbetätigtes Edelstahlventil zur Begrenzung des Innendrucks auf 130% der Behälterkonstruktion. Ein für 25 PSIG ausgelegtes Standardventil lässt 800 Nm3/Std (26.700 SCFH) bei 32.5 PSIG ab und entspricht somit den Notentlüftungsvorgaben für MC-307-Tankwagen mit einer gesamten freiliegenden Oberfläche von 65 qm (700 qft). Der Edelstahl-Ventilsitz ist mit einem austauschbaren Tef-O-Sil-O-Ring ausgerüstet. Die Einheit fungiert auch als Entlüftungsvorrichtung, da der Ventilkörper zum Anschluss der Eingangsarmaturen zur Entlüftung des Transportguts mit einem 3/4″ NPT-Gewinde ausgestattet ist. Der Ventilkörper verfügt ebenfalls über eine Anschlussmöglichkeit für ein Manometer. Auf Anfrage ist auch ein optionaler kleiner Vakuumabschnitt im Ventilsitz erhältlich. Es ist jedoch zu beachten, dass dieser Vakuumabschnitt aufgrund seiner begrenzten Größe möglicherweise nicht ausreicht, um eine Tankexplosion zu verhindern. Weitere Informationen zum Vakuumschutz finden Sie unter “Girard magnetische Vakuumbrecher” für Tanktransporte. Das gesamte Ventil lässt sich zu Wartungs-/Reinigungszwecken schnell und bequem vom Tankfahrzeug abnehmen. Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen

DOT-407-Ventil, 4″ NPS-Anschluss

Unser DOT-407-Ventil kombiniert eine flache und leichte Bauweise mit höheren Strömungsraten, die auch den anspruchsvollsten Anforderungen fast aller DOT-407-, DOT-412-, MC-307- und MC-312-Tankwagen entsprechen. Die spezifischen Strömungsraten finden Sie in nachfolgender Tabelle. Edelstahl-Ventilsitzdichtungen auf einem Teflon®-gekapselten Silikon-O-Ring. Dieser O-Ring ist vollständig chemikalienfest und blasendicht, entsprechend den neuesten DOT-Anforderungen. Diese Baugruppe entspricht ferner den Überspannungsanforderungen gemäß 178.345-10 (b) (3). Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen

“Eingeschweißtes” DOT-407-Spezial-Überdruckventil

Girards flaches “eingeschweißtes” Spezialventil (LW) der Serie DOT-407 bietet ein ultraflaches Profil und eine leichte Bauweise mit hohen Strömungsraten, die auch den höchsten Anforderungen fast aller Tankwagen entsprechen. Die spezifischen Strömungsraten finden Sie in nachfolgender Tabelle. Das LW-Ventil wird direkt an den Domdeckel angeschweißt, wodurch teure Schweißarbeiten an der Tankhülle vermieden werden. Aufgrund der geringen Tiefe lässt es sich an fast allen Tankwagen ohne Änderungen am Kippschutz “nachrüsten”. Datenblatt herunterladen Datenblatt herunterladen